Was bringen Hanfprodukte für die Haarpflege?

Der Hanfpflanze begegnet man seit geraumer Zeit in beinahe allen Bereichen des täglichen Lebens. Gerade durch Produkte, die das nicht psychoaktive Cannabinoid Cannabidiol (CBD) enthalten und daher im Einzelhandel erhältlich sind, haben der Pflanze zu einem besseren Image verholfen. Begonnen hat der Boom vor einigen Jahren mit den ersten CBD-Ölen und Extrakten. Mittlerweile sind aber auch Tierprodukte oder auch Wellness-, Pflege- und Kosmetikprodukte mit CBD oder Hanfsamenöl auf dem Markt, außerdem alle erdenklichen Lebensmittel aus Hanf, und immer Neues kommt hinzu. Etwas außen vor in diesem Bereich waren bislang die Haare, doch das könnte sich ändern.


Was hat Hanf dem Haar zu bieten?

Für unsere Haare ist in erster Linie das Öl aus Hanfsamen interessant. Egal ob eingenommen oder in der äußerlichen Anwendung, Hanfsamenöl wirkt pflegend und reguliert die Feuchtigkeit. Vor allem trockene Haare profitieren davon und werden wieder geschmeidiger und glänzen, und auch die Schuppenbildung und Irritationen der Kopfhaut werden effektiv reduziert. Die ungesättigten Fettsäuren und das Zink im Hanföl verhindern im Gegensatz zu herkömmlichen Shampoos ein zu starkes Austrocknen nach dem Haare waschen.

Durch das Vitamin E im Hanfsamenöl wird darüber hinaus das Haarwachstum angeregt. Die Hanf-Haarpflegeprodukte beugen auch durch Stimulation der Kapillargefäße und Verbesserung der Durchblutung der Kopfhaut dem Haarausfall vor. Sehr kurz nach den ersten Anwendungen von Hanfprodukten für das Haar stellt man schnell fest, dass sie helfen, Spliss zu vermeiden und die Haare sichtbar gesund zu erhalten.

Kann man Hanf-Haarpflegeprodukte legal kaufen

Glücklicherweise fallen Produkte, die aus Hanfsamen gewonnen werden, nicht unter die aktuelle Problematik mit der Novel Food Verordnung der Europäischen Union. Somit gibt es auch keine Diskussionen über deren Legalität. Hanfsamenöl gibt es in beinahe jedem Bioladen und auch manche Supermärkte führen es. Spezielle Hanf-Haarpflegeprodukte sind im Kommen und so werden sie sicher bald verstärkt in Hanf- oder CBD-Shops und auf Online Plattformen angeboten.

Wie pflegt man die Haare mit Hanfsamenöl?

Mancher hat vielleicht keine Hanf-basierten Pflegeprodukte zur Hand oder möchte gerne ganz schlicht mit Hanfsamenöl arbeiten. Dies ist selbstverständlich sehr gut machbar. Grundsätzlich ist die Anwendung sowohl vor als auch nach dem Waschen der Haare möglich, die Anwendungen unterscheiden sich jedoch ein wenig. Vor der Wäsche kann man eine großzügig bemessene Menge in die Haare und auf der Kopfhaut einmassieren. Dies lässt man dann einige Zeit einwirken bevor man das Öl bei der Haarwäsche wieder ausspült.

Für die Anwendung nach dem Waschen geht man mit der Menge wesentlich behutsamer um, da die Haare nicht ölig, sondern seidig glänzen sollen. Man kann beispielsweise den Kamm oder die Bürste mit etwas Öl benetzen und es so in das Haar hinein kämmen. Hierfür benötigt man etwas Geduld um das Hanfsamenöl ganz gleichmäßig im Haar zu verteilen. Wenn man aber danach das strahlende Ergebnis von gesund glänzendem Haar betrachtet, ist es die Mühe allemal wert.