Teilen

Dinge, auf die man beim Kauf von CBD achten sollte

Cannabidiol (CBD) finden wir heute in einem breiten Spektrum von Produkten. Die meisten davon beziehen sich auf die Förderung der Gesundheit, die Behandlung von Symptomen und Erkrankungen oder Wellness. Für unerfahrene Verbraucher ist der Markt äußerst undurchsichtig und viele wissen nicht, worauf sie beim Kauf von CBD-Produkten eigentlich achten sollen. In jedem Abschnitt der Produktion, vom Anbau über die Extraktion bis zur Weiterverarbeitung, gibt es Faktoren, die das Endprodukt erheblich beeinflussen. Im folgenden also einige Tipps, woran man erkennen kann, ob man das richtige ausgewählt hat und auf was man beim Kauf von CBD achten sollte.


In der europäischen Union sind nur THC-arme CBD-Produkte erlaubt

Da in Deutschland, Österreich und der Schweiz THC-reiche Produkte nicht legal im Handel erworben werden können, spielt das hier noch keine so große Rolle, doch für die CBD-Interessierten in manch anderen Ländern ist es zunächst wichtig die Hanfprodukte in diese zwei Kategorien einzuteilen: THC-arme CBD-Produkte und THC-reiche Cannabisprodukte.

Nur erstere sind bei uns legal verfügbar und auch hier tut sich die Politik schwer genug, den Rahmen für einen verhältnismäßig freien Handel zu gestalten. Im Grunde könnte man CBD auch aus stark THC-haltigen Pflanzen gewinnen. In der Europäischen Union ist allerdings, bis auf medizinisch lizenzierte Zucht, nur der Anbau von einer Reihe THC-armer Nutzhanfsorten zugelassen. Daher ist beim Kauf von CBD darauf zu achten, dass es kein oder nur den gesetzlichen Anteil an THC enthält.

Isoliertes Cannabidiol oder Vollspektrum CBD-Extrakt?

CBD kann aus jeder Cannabispflanze isoliert werden, unabhängig davon, welche andere Wirksubstanzen sie enthält. Doch für manche CBD-Produkte ist Isolation nicht unbedingt ein optimales Verfahren im Herstellungsprozess. Bei CBD-Ölen beispielsweise liefert ein Vollextrakt eine bessere Qualität, da man einen Wirkstoffauszug aus der ganzen Pflanze erhält.

Darum ist es sinnvoll die Pflanzen beim Anbau so zu wählen, dass das gesamte Wirkstoffspektrum schon in etwa der des Endprodukts entspricht. Isoiliertes CBD hingegen enthält keine Terpene oder anderen Cannabinoide. Ein Isolat eignet sich dafür zum Beispiel in der Herstellung von CBD-haltigen Lebensmitteln, die nicht den typischen Hanfgeschmack erhalten sollen. Beim Kauf von CBD kann man so beispielsweise auch mehrere Varianten probieren, um sein bevorzugtes Produkt zu finden.

Qualität des Nutzhanfs, der als Rohstoff für CBD-Produkte verwendet wird

Die in der EU zugelassenen Nutzhanfsorten werden auf ihren THC-Gehalt hin überprüft. Ansonsten liegt es großteils in der Verantwortung des Herstellers, wie er Hanf anbaut. Bei Qualitätsprodukten ist es für gewöhnlich möglich auf dem Etikett oder mit etwas Online Recherche herauszubekommen, woher die Rohstoffe für die CBD-Produktion stammen. Auch die ökologischen Standards sind in der Regel einsehbar.

Auch über die Verwendung von Pestiziden, Herbiziden und dergleichen kann man sich oft im Internet informieren vor dem Kauf. Für manche ist auch interessant, ob der Herstelle die ganze Pflanze oder nur die Blüten verarbeitet. Dies beeinflusst die Wirkstoffkonzentrationen von Cannabinoiden und Terpenen in einem Extrakt. In der Regel findet man in seriösen Shops solche Informationen zum Kauf von CBD.

Qualitätszertifikate, Gütesiegel und Laborberichte bei CBD-Produkten

Grundsätzlich ist es natürlich gut, wenn ein Hersteller Qualitätsnachweise zu ihren CBD-Produkten liefern, über den Anbau und die Produktion.Wie bei anderen Konsumgütern auch, so ist aber auch bei CBD nicht alles, wie es scheint. Wenn ein Zertifikat oder einen Laborbericht bei einem Produkt vorliegt, tut man gut daran, auch das Siegel oder den Bericht und den Urheber zu recherchieren, falls diese einem nicht bekannt sind.

Sind zum Beispiel Testberichte in den eigenen Laboratorien des Unternehmens entstanden, so ist klar, dass sie nicht die gleiche Aussagekraft besitzen wie der Testbericht eines renommierten, unabhängigen Labors.

Beim Kauf von CBD spielen also einige Faktoren eine Rolle. Wichtig ist natürlich immer, dass man auf hochwertige CBD-Produkte setzt und lieber ein paar Euro mehr ausgibt, dafür aber ein hervorragendes Produkt erhält.