Zurück nach oben
Nicht vorrätig

Optima Formula – THCV Öl 4 Prozent

79,00

  • mit 4 % THCV
  • Hanfextrakt gelöst in Hanfsamenöl
  • Produkt nach GMP-Standards
  • hilft bei Diabetes, Fettleibigkeit, Epilepsie und wirkt antipsychotisch
Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft und nicht verfügbar.
Share this product:

Anstelle dessen, Präparate immer mit denselben Wirkstoffen zu versetzen, verwendet Optima Formula jegliche Cannabinoide der Hanfpflanze. Während in einem Vollspektrum Extrakt sowieso jegliche Cannabinoide enthalten sind, spezialisiert sich Optima Formula auf einzelne Cannabinoide.

Das Tetrahydrocannabivarin dieses Präparates wurde aus EU-zertifiziertem Nutzhanf gewonnen. Über die superkritische CO2-Extraktion konnte das Hanfextrakt aus den Pflanzen gewonnen werden, ohne dass Hitze angewandt werden musste. Das Öl wurde nach höchsten Standards gewonnen und in der EU produziert sowie weiterverarbeitet.

Was ist Tetrahydrocannabivarin?

Beim Tetrahydrocannabivarin handelt es sich um ein ganz spezielles Cannabinoid der Hanfpflanze. Wie die Großzahl aller Cannabinoide, wird auch dieses innerhalb der Pflanze aus einer Form des Cannabigerols geformt.

Eine britische Studie befasst sich mit dem Potenzial, welches THCV gegen Diabetes haben könnte. Mäuse mit Diabetes wiesen eine verbesserte Glukosetoleranz sowie Insulinsensitivität auf, nachdem sie THCV konsumiert hatten. Es besteht also die Hoffnung, dass in Zukunft auch ein Anwendungszweck für den Menschen gefunden werden kann, inwiefern das Leben von Diabetes-Patienten dank des Cannabinoids verbessert werden kann.

Fettleibige Menschen haben häufig ein gestörtes Belohnungssystem. Sobald ordentlich gegessen wird, freut sich der Körper über den guten Geschmack und schüttet dementsprechende Hormone aus. Das führt jedoch zu einem gestörten und übermäßigen Fressverhalten.

Das Medikament Rimonabant schränkt die neuronale Belohnungsreaktion ein. Aufgrund zu intensiver Nebenwirkungen musste dieses Produkt jedoch wieder vom Markt genommen werden. Rimonabant ist ein neutraler CB1-Rezeptor Antagonist, ganz im Gegenteil zum THCV. Darum besteht zurzeit großes medizinisches Interesse daran, herauszufinden, inwiefern Tetrahydrocannabivarin gegen Fettleibigkeit helfen kann.

Darüber hinaus hat man festgestellt, dass THCV wie viele andere Cannabinoide entkrampfend wirkt, insbesondere konnte ein hohes Potenzial gegen die Epilepsie festgestellt werden. Da das Cannabinoid an einen bestimmten Serotoninrezeptor bindet, wurde ihm ebenfalls an antipsychotisches Potenzial nachgewiesen.