CBD-Öl oder Kapseln, was soll ich nehmen?

Solltest Du Dich gerade dazu entschlossen haben, Cannabidiol (CBD) auszuprobieren, dann stehst Du ziemlich bald vor weiteren Fragen. Die meisten Neugierigen ohne Erfahrung versuchen sich oft an einem CBD-Öl, über das sie zufällig gestolpert sind, ob in einem Geschäft oder im Internet. Gleichzeitig verwenden auch viele Menschen diverse Nahrungsergänzungsmittel in der Regel in Form von Kapseln. Was macht eigentlich mehr Sinn? Und macht es einen Unterschied, ob man CBD als Öl oder als Kapsel zu sich nimmt?


Entscheidungshilfe für die Einnahmeform von CBD

Was die Inhaltsstoffe anbelangt, so sind die Unterschiede zwischen Öl und Kapsel nicht besonders groß. In Kapseln ist für gewöhnlich nichts anderes drin als eben CBD-Öl. Bei der Frage nach der passenden Einnahmeform für CBD muss man sich also fragen, auf was man besonderen Wert legt. Je nachdem, wie wichtig einem das eine oder andere der folgenden Kriterien ist, entscheidet man sich dann für die Kapsel oder das Öl.

  • die einfache Handhabung und Einnahme
  • die Genauigkeit der Dosierung
  • die Möglichkeit es einfach zu transportieren
  • Geschmack oder Geschmacklosigkeit
  • die Bioverfügbarkeit
  • schnelle und starke Wirkung

Wenn wir die zwei Produkte hinsichtlich der sechs Kriterien überprüfen, so kann das als Entscheidungshilfe dienen. Allerdings kommt es darauf an, wie wichtig man die einzelnen Punkte nimmt. Bei manchen Menschen kann es sein, dass ein Kriterium allein so dringend erfüllt sein muss, dass die anderen keine Rolle bei der Entscheidung spielen. 

Die einfache Handhabung und Einnahme von CBD

Dass dieses Kriterium ganz klar die Kapsel für sich entscheidet, ist kaum überraschend. Es gibt kein Risiko etwas zu verschütten. Vor allem für Menschen mit eingeschränkter Mobilität oder motorischen Störungen kann die Kapsel die einzige Möglichkeit sein, CBD selbst einzunehmen und es sich nicht von einer anderen Person verabreichen zu lassen.

Die Genauigkeit der CBD-Dosierung

Genau so einfach wie die Einnahme allgemein ist auch die Kontrolle der Dosierung bei CBD-Kapseln. Durch die feste Größenordnung behält man immer den Überblick. Natürlich kann man dadurch keine beliebige Dosis auswählen, sondern immer nur um den CBD-Gehalt einer Kapsel variieren.

CBD einfach transportieren

Auch dieser Punkt geht an die Kapsel. Auf Reisen ist sie der bequemere Begleiter. Mit Flüssigkeiten zu hantieren ist unterwegs immer ein Risiko. Bei Kapseln kann kaum etwas schiefgehen.

Hanfgeschmack oder geschmacksneutral

Dieses Kriterium ist eine absolute Frage der persönlichen Präferenz. Viele Cannabis-Liebhaber schätzen das intensive, natürliche Cannabis-Aroma. Anderen aber ist das CBD-Öl zu herb und bitter. Dieses Kriterium ist nicht zu unterschätzen. Schließlich kann es dafür entscheidend sein, ob die CBD-Einnahme zur Routine wird. Wer den bitteren Geschmack, den die meisten CBD-Öle mit sich bringen nicht mag, wird sich also auch in diesem Punkt für die Kapseln entscheiden.

Die Bioverfügbarkeit von Cannabinoiden

Bei CBD-Öl wird die sublinguale Anwendung empfohlen, da dies die Bioverfügbarkeit der Substanzen erhöht. Die Einnahme eines CBD-Öls ist weitaus effizienter als die Kapseln. Während die Kapseln das CBD erst im sauren Milieu des Magen freisetzen, wo viel von der Wirksubstanz verloren geht, nimmt der Körper das CBD-Öl schon über die Schleimhäute im Mundraum auf.

Die schnelle und intensive CBD-Wirkung

Durch die Aufnahme der Wirkstoffe im Mundraum wirkt das CBD-Öl schneller als Kapseln. Das sorgt außerdem auch dafür, dass der Körper insgesamt mehr CBD aufnimmt. Die Effekte mit dem flüssig eingenommenen CBD treten also nicht nur schneller auf, sie wirken auch stärker.

Wie man sich nun auch entscheiden mag, wichtig ist, dass man sich bei CBD-Produkten etwas über die Qualität erkundigt. In dem unübersichtlichen und zur Zeit unregulierten Markt, ist nicht alles Gold was glänzt. Natürlich sollte man keine horrenden Beträge bezahlen, aber auch nicht zu billig einkaufen. Die günstigen Öle bieten oft nicht die gleiche Qualität der Rohstoffe oder der Verarbeitung. CBD ist nicht unbedingt geeignet für die Schnäppchenjagd.